Alchemie und Freimaurerei
 

Das Bad

Home Einleitung Opus magnum Das innere Werk Schlusswort Bildergalerie Impressum

 

 

Nach oben
Der Merkurbrunnen
König und Königin
Die nackte Wahrheit
Das Bad
Konjunktion
Der Tod
Aufstieg der Seele
Die Reinigung
Wiederkehr d. Seele
Neugeburt

 

Das Eintauchen im Bad

Ein sechseckiger Trog, in gewisser Weise analog dem Brunnentrog auf dem ersten Bild. Das Wasser der Tiefe (das Unbewusste) hat König und Königin er­reicht, sie sind in dieses wie in ein Bad heruntergestiegen.  

Der von den drei Gestalten König, Königin und Taube gebildete Stern schwebt über dem Wasser. Sonne und Mond sind verschwunden. Auch sie sind nun in das Hexagramm eingegangen und die Verschmelzung der beiden Personen mit Sonne und Mond ist nun vollendet. Zum Oben der Taube gesellt sich nun auch ein Unten, das Wasser. Das Eintauchen im Meer bedeutet alchemistisch die Solutio, die Auflösung. Der sechseckige Brunnen ist auch ein Taufbecken. Eine weitere Analogie ist der Kelch der katholischen Messe.

Bei König und Königin handelt es sich um Geist und Substanz die jedoch nur durch die Seele miteinander verbunden werden können. Die Taube und das untere Wasser, bedeuten hier die Seele in ihrer Doppelnatur von Substanz und Geist. Das radiäre Symbol in der Mitte bedeutet, als Symbol der Ganzheit den Sinn der Vereinigung.  

Etwas das geradezu als religiöses Pendant zu diesen alchemistischen Bildern anmutet, zeigt diese Bild.

Auch hier die Conjunctio der Seele mit dem Körper. In der Mitte ebenfalls die Taube als Symbol des verbindenden Geistes. Interessant und bezeichnend in dieser Version ist, dass das Wasser hier von oben kommt und nicht von unten, wie auf den alchemistischen Bildern. Es wird aus Gefässen ausgegossen.

Diese Variante beweist, dass die dem Bild zugrunde liegenden Phantasien sich nicht nur bei den Alchemisten einstellten, sondern auch im religiösen Umfeld, weil sie eben archetypisch sind.  

Hier eine weitere alchemistische Variante dieses Bildes. König und Königin kreuzen zwei Lilien mit je drei Blüten, als Andeutung eines Hexagramms.  

 Psychologisch bedeuten diese Bilder einen Abstieg und ein Eintauchen in das Unbewusste.

 

 

 

Home Einleitung Opus magnum Das innere Werk Schlusswort Bildergalerie Impressum

© Editio Arca 2007